Saunen & Infrarotkabinen

Alle ansehen

Infrarotkabinen von Dewello

Ersatz & Zubehör

Alle ansehen

Marken die Sie uns erwerben können

Infrarotkabinen oder Infrarotsauna?

Infrarotkabinen werden oft auch als Wärmekabine oder Infrarotsauna bezeichnet. Im Endeffekt gibt es zwischen diesen Varianten keine Unterschiede. Man sollte im Wesentlichen zwischen einer Finnischen beziehungsweise einer traditionellen Sauna und einer Infrarotkabine unterscheiden. Diese beiden Arten von Saunen gibt es für 1, 2, 3, 4 oder auch 5 Personen. Viel größere Modelle, welche Sie in öffentlichen saunaanlagen oder Thermen finden sind meistens Sonderanfertigungen für den gewerblichen Bedarf.

Während eine finnische Sauna mit einem herkömmlichen Saunaofen betrieben wird, sind in Wärmekabinen sogenannte Infrarotstrahler verbaut. Diese Strahler erwärmen nicht nur die Luft im Raum, sondern ebenfalls Ihren Körper. Es entsteht hier der Vorteil, dass Sie beim Nutzen von innen heraus erwärmt werden und somit entsteht diese wohltuende Wärme, von denen die Besitzer einer solchen Kabine sprechen.

Eine herkömmliche Sauna, welche über einen Ofen betrieben wird heizt hingegen die Luft in der Sauna auf sehr hohe Temperaturen auf. Diese Hitze wird dann „in Ihren Körper gepresst“.

Für die Reinigung der Poren (durch das Schwitzen) ist bei einer herkömmlichen Sauna eine deutlich höhere Temperatur erforderlich. Der Körper wird von außen nach innen aufgewärmt. Genau der gegenteilige Effekt entsteht dank der Infrarotstrahler. Hier erwärmt sich der Körper von innen nach außen. Aus diesem Grund sind hier auch Temperaturbereiche von bis zu 65°C normal.

Oftmals sind die Kunden, welche gerne und viel in eine öffentliche Saunaanlage besuchen diesbezüglich irritiert. Sicherlich lässt sich dieses am Besten mit einer Dampfsauna vergleichen. Hier haben Sie bei 45°C schon ein ganz anderes Hitzeempfinden. Dieses entsteht nur durch die hohe Luftfeuchtigkeit im Raum. Die Wirkung hängt somit von sehr vielen Faktoren ab und ist nicht nur auf die Temperatur zurückzuführen.

Da sich Infrarotkabinen (je nach Modell) von 30°C bis 65°C einbestellen lassen, eignen sich diese auch für Kinder und empfindlichere Personengruppen.

Wärmekabinen für besinnliche Stunden für Körper und Geist

Der zunehmende tägliche Stress im Alltag belastet sehr viele Menschen. Selbstverständlich ist Ruhe und Entspannung ein sehr gutes Werkzeug, um dem stress einfach mal zu entfliehen. Viele unserer Kunden schalten sich ihre Lieblingsmusik ein und genießen ein schönes warmes Bad. Auch ein Kurzurlaub kann natürlich sehr viel Erholung bieten, aber leider lässt sich dieses nicht immer schnell und vor allem auch nicht günstig realisieren. Regelmäßige Besuche von Wellnessbereichen, Thermen oder öffentliche andere Saunaanlagen sind auf Dauer auch sehr kostenintensiv.

Genau dieses erleichternde Gefühl, welches Sie nach einem Saunagang oder einem Urlaub haben, können Sie sich mit einer Infrarot- Wärmekabine oder einer traditionellen Sauna nach Hause holen.

Die Infrarotstrahlung erwärmt nicht nur die Luft im Raum, sondern auch Ihren Körper. Sie eignet sich daher auch besonders für Sportler nach dem Training. Diese wohltuende Wärme dringt unter die Haut und sorgt für ein angenehmes Wohlbefinden. Beschwerden chronischer Krankheiten, wie zum Beispiel Rheuma oder auch Arthrose, können sich durch die Anwendung lindern lassen.

Gerade an kalten oder regnerischen Tagen, können Sie Ihrer Unzufriedenheit entgegenwirken. Durch die Stärkung des Immunsystems sind Sie resistenter gegen Infektionen und Krankheiten. Nicht ohne Grund ist der Kauf und die Nachfrage an Infrarotkabinen steigend.

Vorteile einer Infrarotkabine im Überblick:

·        Steigert das allgemeine Wohlbefinden

·        Weitaus günstiger in der Anschaffung als eine herkömmliche Sauna

·        Niedrigerer Stromverbrauch als eine traditionelle Sauna

·        Schneller und einfacher Aufbau

·        In vielen verschiedenen Größen erhältlich

·        Stärkt das Immunsystem nachhaltig

·        Beschleunigt die Muskelregeneration nach anstrengendem Sport

·        Heizt sich sehr schnell für eine spontane Nutzung auf

Vergleich Infrarotkabine und finnische Sauna:


Klassische Sauna Infrarotkabine
Luftfeuchtigkeit
sehr hoch
gering
Temperatur
75 - 110 C°
30 - 70 C°
Wärmewirkung
Wärme wird von außen in den Körper gedrückt
Wärme wird im Körper (Musulatur) erzeugt
Größe / Fläche
Für gewöhnlich verhältnismäßig viel
Je nach Ausführung verhältnismäßig wenig
Personenanzahl
Je nach Ausführung 4-6 Person
Je nach Ausführung 1-3 Personen
Aufheizzeit
Je nach Raumbedingung etwa 1 Stunde
Je nach Raumbedingung und Ausführung 10 - 20 Minuten
Energie
Starkstromanschluss (400 V)
Haussteckdose (230 V)
Für älter Menschen
Wird oft als belastend und ermüdent empfunden
Wird oft als angenehm und belebend empfunden
Gesundheitliche Vorteile
+ Imunsystem wird gestärkt
+ Entgiftung der Haut
+ Kreilaufsystem wird gestärkt
+ Kurbelt den Stoffwechsel an
+ Imunsystem wird gestärkt
+ Entgiftung der Haut
+ Kreilaufsystem wird gestärkt
+ Kurbelt den Stoffwechsel an
+ HNO Beschwerden werden gelindert
+ Verspannungen werden gelöst
+ Chronische Schmerzen werden gelindert
+ Lindert und beugt Stress vor
+ Fördert die Ausschüttung von Endorphinen
Anschaffungskosten
Im Normalfall höher als eine Infrarotkabine
Im Normalfall geringer als eine finnische Sauna

Der Unterschied macht der Strahler!

Die in einer Infrarotsauna verbauten Strahler sind das wichtigste Element in der Kabine und Sie sollten sich daher vor dem Kauf in jedem Fall über die Qualität der Strahler und auch über die Lebensdauer dieser informieren.

 

Infrarotkabinen mit Keramikstrahler

Bei Keramikstrahlern handelt es sich um Infrarotstrahler, welche aus der Gruppe der „Stabstrahler“ kommen. Die Keramikstrahler werden in den preisgünstigen Infrarotkabinen verbaut und sind daher auch sehr verbreitet. Die Keramikstrahler geben in den B- und C- Bereichen Strahlungen ab.

Die Wärmestrahlung sorgt für die Anregung der Blutzirkulation und wirkt entspannend auf den gesamten Körper (insbesondere Muskulatur). Keramikstrahler werden auch als Punktstrahler bezeichnet, da die Infrarotstrahlung entlang des Strahlers punktuell abgegeben wird. Es sollte daher darauf geachtet werden, dass mindestens 6 Infrarotstrahler in einer Infrarotkabine mit Keramikstrahlern verbaut sind.

Infrarotkabinen mit Flächenstrahler

Infrarotkabinen mit Flächenstrahlern sind gegenüber einer baugleichen Kabine mit Keramikstrahlern etwas teurer. Die Flächenstrahler erzeugen Strahlungen im C- Bereich und schaffen eine „Umgebungswärme“. Die Strahlung im C- Bereich dringt nur oberflächlich in den Körper ein und wirkt daher auch etwas milder. Die Oberflächentemperatur dieser Strahler ist deutlich geringer, als bei Keramikstrahlern oder Vollspektrumstrahlern. Aufgrund dieser milden Wärme ist sind diese Kabinen besonders für hitzeempfindliche Personen wie Senioren oder Kinder geeignet. Für therapeutische Zwecke eignen sich diese Strahler nicht, da die Strahler nicht tief genug in die Haut eindringen.

Infrarotkabinen mit Vollspektrumstrahler

Die Vollspektrumstrahler sind Nachfolger der unterschiedlichen Strahler. Der Vorteil ist hier, dass diese Strahler (wie es der Name sagt) das volle Spektrum der Infrarotstrahlen abdecken. Die Strahler wirken im A-, B- und C- Bereich und sind daher auch die intensivsten Strahler. Durch diese intensive und punktuelle Strahlung lässt sich der therapeutische Zweck hervorragend nutzen. Ein weiterer Vorteil ist die sofortige Bereitschaft dieser Strahler. Da das volle Spektrum der Strahlen abgebildet werden, haben Sie quasi keine Aufheizzeit. Auch diese Eigenschaft macht die Vollspektrumstrahler einzigartig. Kein anderer Strahlertyp bietet Ihnen die Strahlung im A- Bereich. Die Oberfläche der Vollspektrumstrahler wird sehr heiß und sollte daher von Kindern nur unter Aufsicht benutzt werden. Wichtig zu erwähnen ist hierbei, dass der A Bereich natürlich nicht komplett ausgefüllt wird. Dieses ist unbedingt erforderlich, weil eine zu intensive Strahlung im A- Bereich schädlich ist. Aus diesem Grund sollten Sie auf NO-NAME Infrarotkabinen, in welchen Vollspektrumstrahler verbaut sind verzichten!

Worauf muss ich beim Kauf einer Infrarotkabine achten?

Sie sollten auf die Anzahl der Infrarotstrahler achten, da viele Händler Infrarotkabinen mit minderwertigen und dazu auch sehr wenigen Infrarotstrahlern am Markt verkaufen.

Der Vorteil für den Händler liegt hier klar auf der Hand. Der Händler spart bei der Herstellung des Artikels und es sind ebenfalls weniger Bauteile in der Kabine, welche kaputt gehen können

Somit hat der Händler eine Win-Win Situation. Dieses ist aber zum Nachteil für den Kunden, da die Infrarotkabine Ihre angegebene Höchsttemperatur oft nur nach einer sehr langen Aufheizzeit erreichen kann. Weiterhin sollten Sie sicher sein, dass Sie auch in Zukunft noch Ersatzteile für das Modell bekommen damit Sie auch viele Jahre Freude an dem Produkt haben.

TIPP: Rufen Sie den Händler an und lassen Sie sich umfangreich beraten. Viele Unternehmen verkaufen neben den Infrarotkabinen auch tausende weitere Produkte und haben nun angefangen eine breite Produktpalette an solchen Kabinen auf den Markt zu bringen. Oftmals mit nicht ausreichender Qualität und unserer Erfahrung nach auch oftmals nur für einen kurzen Zeitraum. Sie haben in einigen Jahren dann keine Möglichkeit mehr Ersatzteile oder Hilfe bei technischen Problemen zu erhalten.

WISSENSWERTES RUND UM SAUNEN UND INFRARTOKABINEN